VSG 90 Neubrandenburg e.V.

Home

    
 
Offizielle Homepage der VSG 90 Neubrandenburg e.V.
 
    Volleyball soll Spaß machen !!!  
 
   

Du möchtest mitspielen ?
 Hier findest Du uns  
 


 

  Sporthalle Krauthöferstraße hinterm Rathaus
montags 20 - 22 Uhr (außer in den Schulferien)
 

*********** Nächste Termine  ***********

??? Sommerfest
( 07.09.19  9 Uhr 11.Hochschulpokal in Rostock )
( 07.09.19  8:45 Uhr  26.Herrenturnier in Fürstenberg ) 


**********   Letzte Meldungen   **********

13.07.19 Dorffest 2019 in Neuendorf
Dritter

Eher zufällig und sehr kurzfristig meldeten wir uns zum Turnier anläßlich des Gemeindefestes in Neuendorf an. Mit Mühe fanden sich sechs Sportfreunde, wobei Initiator Flo erst verspätet eintraf, so daß Rene als Gastspieler ins Team rückte. Im Modus jeder gegen jeden wetteiferten 6 Mannschaften auf 2 Feldern bei sommerlichen Temperaturen um den Sieg. Einem klaren 2:0 gegen den Gastgeber folgte eine 0:2 Niederlage gegen den späteren Turniersieger Milchkapitäne. Dahinter verbarg sich ein Teil der Talentlos-Truppe sowie Henry. Im 3. Spiel gegen IBU 800 (Penzlin) reichte es nur zu einem 1:1, weil die Fehlerquote unnötig hoch war. Auch gegen die nur zu viert antretenden Sommerfestler taten wir uns schwer, versuchten komplizierte Spielzüge, obwohl der einfache platzierte Ball gereicht hätte. Zum Glück gingen beide Sätze an uns. Im letzten Match stand uns der TSG-Sechser gegenüber, ein Duell, in dem es um Platz 2 ging. Wir erwischten einen grottenschlechten Start, hatten insbesondere in der Annahme Probleme und lagen schon 4:16 hinten, ehe Dirk mit einer Aufgabenserie zumindest noch 11 Punkte sicherte. Ein völlig anderes Bild dann in Satz 2. Rene kam für Flo und Dirk setzte seine Aufgabenserie fort. Martin blockte alles weg und konnte seine Angriffe oft erfolgreich abschließen. Dank Christian's verschlagenem Satzball endete der Satz 20:11, also Gleichstand nach Sätzen und kleinen Punkten.

Es spielten: Martin, Dirk, Christian, Melli, Sven und Rene sowie Flo (nicht im Bild)

ENDSTAND
1. Milchkapitäne
2. TSG
3. VSG 90
4. IBU 800
5. Sommerfest
6. FSV Neuendorf

06.07.19 Dorffest Woggersin
"Nur" auf dem Bronzerang

Nur 4 Mannschaften waren der Einladung zum traditionellen Turnier anläßlich des Dorffestes in Woggersin gefolgt. Leider mußte der Spielort in Anbetracht der Wetterprognose in die Halle nach Wulkenzin verlegt werden. In unserem 1. Spiel gegen die Ostblocker (ehemals WSG Ost aufgefüllt mit Woggersinern) begannen wir souverän, leisteten uns dann aber einfache Fehler in Serie. Insbesondere die Annahme bei scharfen Aufgaben über ein extrem niedriges Netz bereitete uns immer wieder Probleme. Zudem wurden zu viele eigene Angaben verschlagen und die Blockarbeit ließ auch zu wünschen übrig. So ging der Satz denkbar knapp 24:25 verloren und brach irgendwie unsere Moral, denn in Satz 2 lief es noch schlechter. Es schloß sich das Prestigeduell gegen den Gastgeber Woggersin an und der 1. Satz war ein Spiegelbild des 1.Spiels. Erst im 4. Satz des Turniers fanden wir in unseren Rhythmus und konnten diesen wie auch das Spiel gegen Woggersin erfolgreich gestalten. In unserem letzten Spiel gegen die Talentierten aus Burg Stargard reichte eine mittelmäßige Leistung zum 2:0-Sieg. Am Ende verbuchten wir zwar einen Sieg mehr als die punktgleichen Woggersiner und hatten selbige auch besiegt, aber das Satzverhältnis sprach für den Gastgeber, so daß uns nur der Bronzerang blieb. Wenn einer aus dem Team herausragte, so sei an dieser Stelle Mittelangreifer Thomas mit solider Quote genannt.


Am Ball waren Buddel, Thomas, Christian, Gastspieler Stefan, Sven, Maik und Lea

ENDSTAND
1. Ostblocker 8:1 5:1
2. SV Woggersin 5:4 4:2
3. VSG 90 5:4 3:3
4. Talentierten 0:9 0:6

25.05.19 Vorpommernliga 12.Spieltag in Strasburg
Am Ende Platz 7
Am letzten Spieltag der Vorpommernliga mußte die komplette bisher eingesetzte Zuspielfraktion ersetzt werden, da Melli, Lea und Sven nicht zur Verfügung standen. Diese Rolle erfüllten die reaktivierte Frauke sowie Heiko mehr als ansprechend. Den Sechser komplettierten Hannes und Martin als Mittelangreifer und auf außen Specky und Pepe. Gegen die beiden Erstplatzierten Cafe Florian und BSC Hanse gab es zwar 0:3 und 1:3-Niederlagen, aber es war eng und weitere Satzgewinne durchaus möglich. Bedenkt man, daß im Vorfeld sogar über Spielabsagen diskutiert wurde, hatte unser "Notsechser" einen Megaspaß, weil der Geist in der Truppe einfach stimmte. Trainer Yogi - auf Krücken zum Zuschauen verdammt - war an diesem Tag stolz auf seine Mannschaft .Platz 7 von 11 Teams bei der ersten Teilnahme ist respektabel, aber ausbaufähig.

ENDSTAND
1. Cafe Florian 
2. BSC Hanse
3. Einheit Ueckermünde
4. Poltramp Yard
5. SV Drögeheide
6. Fortuna Zerrenthin
7. VSG 90
8. Eintracht Zinnowitz
9. Strasburger SV
10. Medizin Pasewalk
11. Peenestrom Wolgast



17.05.19  10. Sportnacht Junge Union VFC Anklam
Platz 6

Es wurde eine lange Nacht in Anklam. Vom geplanten Beginn um 18 Uhr bis zum 1. Spiel vergingen 90 Minuten. Erst gegen 2:30 Uhr am Samstag stand mit HSG Uni Greifswald der Sieger fest.
Unser VSG90-Team mit Lea, Sven, Hannes, Martin, Specky und Gastspieler Tino sowie Coach Yogi erspielte sich Platz 6 von 10 startenden Mannschaften.


04.05.19 Vorpommernliga 11.Spieltag in Anklam (VSG90 spielfrei)
Das Überraschungsteam dieses Spieltages waren die Pasewalker, die Zinnowitz glatt 3:0 vom Feld schickten und BSC Hanse denkbar knapp im Tiebreak mit 18:20 den Vortritt lassen mußten. Das sollte unserem Team Mut machen für das letzte Spiel gegen die Hanseaten aus Greifswald oder sogar gegen den Tabellenführer Cafe Florian.

03.05.19 Jahreshauptversammlung im Scala

Bei der Jahreshauptversammlung standen bekannte Themen wie die Trainingsdurchführung, die Teilnahme am Punktspielbetrieb aber auch außersportliche Aktivitäten im Fokus. Leider waren nur 11 Mitglieder der Einladung mit anschließendem traditionellen Bowling gefolgt. 

Bowlingergebnisse
Beste Runde
1. 171 Peter
2. 138 Christian
138 Specky
4. 131 Buddel
5. 125 Martin
6. 113 Hannes
7. 103 Yogi
8. 93 Sven
9. 87 Lea
10. 83 Thomas
Bestes Gesamtergebnis (2 Runden)
1. 292 Peter
2. 235 Buddel
3. 232 Christian
4. 220 Hannes
5. 215 Specky
6. 210 Martin
7. 183 Sven
8. 179 Yogi
9. 172 Lea
10. 165 Thomas

Peter brauchte die 1. Runde zum warm werden und legte dann los wie in alten Zeiten. Lea schlug sich achtbar bei ihrer ersten Teilnahme. Auf den Podestplätzen fanden sich eher die Oldies des Vereins wieder.

27.04.19 Vorpommernliga 10.Spieltag in Greifswald
1:3 und 3:0
Die Niederlage gegen Ueckermünde war knapp, wir haben uns für unser gutes Spiel, bei dem um jeden Ball gekämpft wurde, leider nicht belohnt. Am Ende mit ausschlaggebend war eine ungewohnt hohe Quote an verschlagenen Aufgaben. Schade, bei einem Sieg wäre nach oben noch etwas möglich gewesen. Im 2. Spiel gegen Poltramp Yard gelang durch konsequentes Nutzen der Schwachstellen des Gegners ein souveränes 3:0. Zwischenzeitlich verbessern wir uns damit auf Platz 6.

In einem geschlossenen Team wirkten Melli, Lea, Sven, Hannes, Specky, Schröder, Martin und Pepe mit. Coach Yogi zeigte auf Krücken vollen Einsatz am Spielfeldrand.

24.04.19 Stadtliga Männer Talentlos - VSG 90
Spiel von Talentlos abgesagt
Da die Talentlosen wie ursprünglich avisiert keine Termine für das von ihnen im Dezember verschobene Punktspiel im Januar angeboten haben, haben wir zwei Vorschläge für den Mai unterbreitet. Daraufhin kam die Antwort: "Das Spiel wird leider nicht mehr stattfinden."
Mit dieser Einstellung macht die Stadtliga wirklich keinen Sinn... 

13.04.19 Vorpommernliga 9.Spieltag in Greifswald

VSG 90 spielfrei
Langsam entspricht der Tabellenstand dem realistischen Niveau der beteiligten Teams. Wir rutschen an diesem für uns spielfreien Spieltag auf Platz 7 ab. Zwischen den Plätzen 3 und 8 ist noch einiges möglich, wobei keine leichten Gegner auf uns warten. Am 27.4. müssen gegen Ueckermünde und Poltramp Punkte her. Auf geht's. 

23.03.19 Vorpommernliga 8.Spieltag in Wolgast
0:3 - Niederlage
Schlimmer als die glatte 0:3-Niederlage im einzigen Spiel gegen Zerrenthin wiegt die Verletzung von Yogi im 3. Satz mit Achillessehnenriß. Ohne gegnerische Einwirkung hatte es unseren Angreifer in Satz 3 erwischt, gerade als es spielerisch gut bei uns lief. Damit rutschen wir auf Platz 5 ab.

18.03.19 Punktspiel Stadtliga Männer VSG 90 - Talentlos

0 : 3 / 56 : 75

Viel zu selten konnte unsere Mannschaft die Lücken der nur zu fünft antretenden Talentlosen ausnutzen. Zwar gelang von Satz zu Satz eine Steigerung und im 3. Spielabschnitt hätten wir uns eigentlich belohnen müssen, aber hier fehlte die Cleverness und Konzentration, einfach mal den sicheren Ball zu spielen.

Es wirkten mit: Thomas, Flo, Buddel, Heiko, Christian, Schröder, Martin und Dirk.

16.03.19 1. Frühlingsturnier BSC Hanse
Mit Spaß auf Platz 7

 Mit einem etwas anderen Modus, bei dem nur der Veranstalter den genauen Turnierplan kannte, starteten 11 Teams in 2 Gruppen zum 1. Frühjahrsturnier des BSC Hanse. Das Losglück war nicht auf unserer Seite, denn wir hatten den späteren Sieger 'Spielfrei', den Zweiten 'Die 6' sowie den Vierten BSC Hanse 1 in unserer Staffel. Hagelte es gegen die beiden Erstplatzierten deutliche Niederlagen, so konnten wir dem BSC Hanse zwar in einem schönen Spiel Paroli bieten, aber nichts Zählbares mitnehmen. Erfolgreich gestalteten sich die Spiele gegen 'Querschläger' und  'im Team intim'.
Es folgte die Zwischenrunde mit einem Remis gegen BSC Hanse 2 sowie einem erneuten Sieg gegen 'im Team intim', so daß im Kampf um Platz 7 Peenestrom Wolgast auf uns wartete. Nach verlorenem 1. Satz gelang unserem Team im 2.Satz eine deutliche Steigerung, die uns den 7.Platz sicherte. Betont wurde am Ende die angenehme Teamathmosphäre ohne nervige Diskussionen. 

Spaß hatten Borsti, Sven, Schröder, Melli, Martin und Flo  

09.03.2019 VSG90 - Turnier 2019
Bowlingergebnisse
Beste Runde
1. 170 Heiko
2. 148 Sascha
3. 140 Peter
4. 136 Hannes
5. 125 Buddel
6. 116 Florian
7. 114 Verena (Cordula)
8. 113 Christian
9. 108 Martin
10. 107 Horst
11. 96 Thomas
Bestes Gesamtergebnis (3 Runden)
1. 430 Heiko
2. 386 Peter
3. 381 Hannes
4. 380 Sascha
5. 354 Buddel
6. 320 Christian
7. 315 Florian
8. 304 Verena
9. 302 Martin
10. 295 Horst
11. 257 Thomas

Neuling Neuruppin gewinnt / VSG90 II auf Platz 3

Wie im Vorjahr waren neben zwei VSG90-Teams neun Mannschaften unserer Einladung gefolgt, darunter mit den Pink Panthern aus Schwerin, den Underdogs Neuruppin, dem Team Penzlin und der Seilschaft aus Berlin vier Turnierneulinge. In zwei Staffeln ging es erstmals im Turniermodus nach Zeit um die Punkte. Dabei setzten sich mit den Pink Panthern und den Underdogs Neuruppin auch gleich zwei Neulinge als Erste ihrer Gruppe durch. Unser Team VSG 90 II traf als Gruppenzweiter im Halbfinale auf die Panther aus Schwerin, mußte sich aber mit 0:2 geschlagen geben. VSG 90 I mit einigen "älteren Herren" schlug sich in einer starken Vorrundengruppe wacker, hatte in der Endrunde schon Kurs auf Platz 10, brach aber nach Gewinn des 1. Satzes gegen die DRV Nord im 2. Spielabschnitt völlig ein. Das Finale gestaltete sich zu einer ziemlich klaren Angelegenheit für die Neuruppiner, die beide Sätze relativ deutlich für sich entscheiden konnten. So lag der Fokus auf dem Match um den heiß umkämpften 3. Podestplatz zwischen BSC Hanse und VSG 90 II. Während unser Team ein 21:24 in Satz 1 noch in einen Satzgewinn drehen konnte, entschieden die Greifswalder den 2. Satz für sich. Im folgenden Tiebreak lieferte unser Team mit einer wahren Energieleistung und getragen von einer frenetischen Anfeuerung einen sensationellen Fight und siegte mit 15:11!!!

Geschafft, aber glücklich: VSG 90 II mit Specky, Sven, Rico, Schröder, Yogi, Melli und Martin

Lea vom Team VSG 90 I, bei dem Heiko, Peter, Buddel, Flo, Thomas und Christian mitwirkten. In anderen Mannschaften unterwegs waren Susi und Micha (Susi's Strolche) sowie Henry (Pink Panther).
ENDSTAND
1. Underdogs Neuruppin
2. Pink Panther
3. VSG 90 II
4. BSC Hanse
5. Mein Lieblingsverein
6. Seilschaft
7. Strasburger SV
8. Susi's Strolche
9. Team Penzlin
10. DRV Nord
11. VSG 90 I


02.03.19 9 Uhr Vorpommernliga 7.Spieltag in Strasburg
1 Sieg geschenkt / 1 Sieg erkämpft / 1 Niederlage
Die Arie der Teamfindung für diesen 7. Spieltag füllt einige Seiten, wobei die Gründe von Krankheit über Urlaub bis hin zu persönlichen Terminen reichten. So mußte  Borsti als Gastspieler geworben werden und Martin und Sven traten mit Erkältung die Reise nach Strasburg an. Nur gut, daß uns der Sieg gegen die nicht antretenden Pasewalker kampflos zufiel. Im Match gegen den SV Drögeheide mußten wir uns wie in der Hinrunde 0:3 geschlagen geben, zeigten nur im 3. Satz eine ansprechende Leistung. Im Spiel gegen den Tabellenletzten Wolgast revanchierte sich unser Team für die unnötige Niederlage aus der Hinrunde und gewann klar mit 3:0. 

Melli, Sven, Yogi, Martin, Specky und Borsti erkämpften - zumindestens zeitweilig - den 2. Tabellenplatz, dies aber auf Grund von mehr absolvierten Spielen als alle anderen Mannschaften.

18.02.19 Punktsp. Stadtliga Männer SCN Oldies - VSG90
3 : 0 / 75 : 47

Zwar trägt der Gastgeber SCN den Beinamen Oldies, die eigentlichen Oldies wirkten jedoch in unserem Team mit 4 Spielern Ü50/Ü60 mit. Unsere Mannschaft begann unbeeindruckt und ging mit 3:0 in Führung. Bis zu 15 Punkten war der 1. Satz relativ ausgeglichen, dann häuften sich bei uns die Annahmefehler und der Gegner zog davon. Im 2. Satz lief nicht viel zusammen, einzig Heiko konnte mit einigen Aufgaben punkten. Schließlich offenbarte das SCN-Team in Satz 3 eine erhöhte Fehlerquote im Angriff und uns gelangen einige erfolgreiche Blöcke. Speziell in der Feldabwehr stand unser Sechser oft gut.

Es spielten: Flo, Thomas, Christian, Peter, Dirk, Buddel und Heiko
Sven schoß die Fotos

17.02.19  Vorpommernliga 6. Spieltag in Pasewalk
Gewonnen und verloren

Eigentlich hatte unser Team in dieser 6. Runde der Vorpommernliga spielfrei, mußte dann wegen einer kurzfristigen Änderung aber doch die Reise nach Pasewalk antreten. Es fiel schwer, einen Sechser aufzustellen, zumal es sich um einen Sonntag handelte. Sonntag früh kam noch das Aus von Schröder, den es mit Fieber erwischt hatte. Zum Glück sprang Gastspieler Tino ein. Ein großes dankeschön von der ganzen Truppe! Hannes trat trotz nicht ganz auskurierter Sprunggelenksverletzung an. Einem 1:3 gegen Strasburg folgte ein 3:0 gegen Zinnowitz. Damit wurde der Mittelfeldplatz gefestigt.

Am Ball waren Melli, Yogi, Sven, Specky, Hannes und Tino. Lea, die sich Freitag noch mit Fieber plagte, war als Reserve ebenfalls mitgereist. Das ist Teamgeist!

03.02.19  Basedower Hallenturnier 2019 in Malchin
Spaß trotz "nur" Platz 7  

Der Veranstalter hatte sich entschieden, das Turnier in 2 Spielklassen zu absolvieren. So ermittelten 4 reine Freizeitteams und 7 leistungsstärkere Mannschaften ihre Sieger. Mit 3 Spielern Ü50 und einem Ü60 lag unser Altersdurchschnitt deutlich über dem der anderen. Trotzdem lieferte unsere in dieser Besetzung nicht eingespielte Truppe größtenteils ordentliche Spiele und gewann Sätze gegen Jarmen und die Sun Blocker (Pink Panther). Leider wurde gegen den späteren Turniersieger Skyhammers eine 19:17-Führung (bei 21er Sätzen) noch verspielt. Hier merkte man die nachlassende Konzentration, die zu einfachen  Fehlern führte.

In Malchin dabei: Buddel, Yogi, Peter, Christian, Heiko (hinten) sowie Henry und Lea (vorn)
ENDSTAND
1. Skyhammers
2.Stavenhagen
3. Sun Blocker (Pink Panther)
4. Fortuna Zerrenthin
5. Ostblock
6. Blau-Weiß Jarmen
7. VSG 90


01.02.19  3. Nachteulencup
Platz 11 nach langer Nacht

Bei diesem stark besetzten Turnier ohne Spielklassenbeschränkung und mit einem nicht so leicht durchschaubaren Spielsystem hatte unsere Mannschaft jeweils zu Satzbeginn Probleme, ins Spiel zu finden und rannte oft einem Rückstand hinterher. In der ersten Vorrundenpartie konnte ein 17:23 noch in ein 25:23 gedreht werden, während die nächsten beiden Spiele verloren wurden. Im Match gegen Jarmen schließlich wieder ein Erfolg. Dann wartete das Ostlock-Team auf uns, in dem der VSG90-Sechser das wohl beste Spiel mit viel Kampf lieferte, den ersten Satz nach 11:13-Rückstand noch in einen 15:14-Satzgewinn wandelte und im 2. Spielabschnitt aber mit 13:15 den Kürzeren zog. So ging es um Platz 11 gegen die HSV-Damen, bei denen Henry und Hannes mitwirkten. Mit einem Sieg wurde Platz 11 unter 16 Teams erkämpft.

Nachteulen waren Schröder, Maik, Martin, Specky, Yogi, Lea, Jana und Sven
ENDSTAND
1. RumsDiBums
2. Freunde der Nacht
3. Die lustigen Sechs

11. VSG 90
...


19.01.19  Vorpommernliga 5. Spieltag in Anklam
Sieg und Niederlage

Zum Abschluß der Vorrunde der Vorpommernliga (Am 6. Spieltag sind wir spielfrei.) fuhr unser Team einen Sieg gegen Polytramp Yard ein und kassierte eine Niederlage gegen Ueckermünde. Konnten im 1. Match Rückschläge noch durch Kampfgeist wettgemacht werden, so gelang das im Spiel 2 nicht mehr. Einigen Akteuren steckte auch noch der Burgcup vom Vorabend in den Beinen. Insgesamt ist anzumerken, daß das Niveau der Mannschaften sehr ausgeglichen ist. Nicht an jedem Spieltag steht die Bestbesetzung zur Verfügung und so kann nahezu jeder jeden schlagen. Für die Rückrunde sollte der jetzige Platz 5 das Minimalziel sein, aber der Blick nach oben gerichtet sein.

Es spielten Melli, Yogi, Sven, Henry, Martin, Hannes, Specky und Rico (Lea feuerte an) 


05.01.19  Neujahrsturnier BSC Hanse in Greifswald
Podest verpaßt: Platz 4

Nach leichten Startschwierigkeiten im 1. Satz fand das VSG-Team gut ins Turnier, gestaltete alle anderen Sätze der Vorrunde erfolgreich und beendete diese als Gruppensieger, wobei hier nicht die stärksten Gegner auf uns warteten. Das änderte sich in der Zwischenrunde als wir mit der Mannschaft aus Lühmannsdorf auf ein Team trafen, das mit 5 Verbandsliga- und einer Regionalligaspielerin antrat. Trotz eines starken Spiels mußte sich unser Sechser geschlagen geben. Es folgte ein Unentschieden, das uns den Einzug in das kleine Finale sicherte. Hier war die berühmte Luft mal wieder raus. Insgesamt ein solider Start in das neue Sportjahr, bei dem das Team auch den Spaßfaktor bescheinigte.
ENDSTAND
1. Pink Panther
2. Traktor Lühmannsdorf
3. Skyhammers
4. VSG 90
5. Die Sechs
6. Die Vernetzer
7. SSV Stavenhagen
8. SV Post Telekom
9. BSC Hanse
10. SV Fortuna Zerrenthin
11. Rostocker Füchse
12. Dynamo Rostock


04.01.19  Unfaßbar !!!

Am 4. Januar ereilte uns die schreckliche Nachricht vom Tod unseres ehemaligen Vereinsmitglieds Paul Schering, der von 2004 bis 2007 in unseren Reihen aktiv war. Paul hatte großen Anteil am legendären Sieg beim Basedower Turnier 2007. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.


17.12.18  Letztes Hallentraining 2018

Beim letzten Hallentraining im Jahre 2018 hatte sich Yogi einige lustige Übungen einfallen lassen, die für viel Spaß bei den 14 Trainingsteilnehmern sorgten. Aufgelockert wurde die Atmosphäre durch Glühwein und kulinarische Leckerbissen, die Flo, Hannes, Buddel und Yogi angerichtet hatten. Sportlich können wir erfolgreich auf das Jahr 2018 zurückblicken mit Siegen bei unserem Vereinsturnier sowie bei der Volkssportrunde in Altentreptow.

24.11.18  Vorpommernliga 4.Spieltag in Strasburg
3:1-Sieg gegen Strasburg

Die Herausforderung dieses Spieltages mit nur einem Spiel bestand darin, nach dem langen Warten bis ca. 12:45 Uhr sofort "da" zu sein. Der 1. Satz wurde benötigt, um sowohl in der Absicherung, als auch in Angriff und Verteidigung ins Spiel zu finden und ging mit 20:25 an den Gastgeber Strasburg. Beginnend mit Satz 2 passten die Annahmen, die Angreifer fanden die Lücken und die vielen Strasburger Leger konnten weitgehend abgefangen werden. Positiv sei erwähnt, daß unser Team sich von kleineren Serien des Gegners nicht beeindrucken ließ, auch nicht über Schiedsrichterentscheidungen diskutierte und selbst nicht jeden Ballwechsel kommentierte.

Spaß hatten Melli, Sven, Specky, Schröder, Pepe und Martin.


16.11.18 Weihnachtsbowling im Scala

Ein Rekord stand schon bevor die erste Kugel rollte: 19 Sportfreunde bei einem Bowlingabend!  Dann ging es auf 4 Bahnen mit Eifer und Spaß den Pins an den Kragen. Lea, Patrick und Schröder bowlten erstmals in unserer Runde. Verena spendierte eine Getränkerunde anläßlich ihres runden Geburtstages. Leider kam noch ein weiteres Novum dazu, denn die Bowlingergebnisse der Bahnen 3 und 4 gingen "verloren" - einmalig in der Geschichte von 33 VSG90-Bowling-Events.

13.11.18  Volkssportrunde 4.Spieltag
Gesamtsieg!!!

Bei der 3.Teilnahme an der Altentreptower Volkssportrunde gelang erstmals der Sprung auf den obersten Podestplatz. Trotz knapper Niederlage im letzten Spiel gegen den Sieger der letzten Jahre Stavenhagen reichte es zum Gesamterfolg. Im Vergleich zur Vorwoche fehlten Hannes und Henry, wofür Specky und Tobias ins Team rückten. Beim Matchball im 2. Satz landete die Aufgabe im Aus und der Satz ging wegen weiterer Fehler an die Mannschaft aus der Reuterstadt. Im Tiebreak fehlte dann die Lockerheit und Konzentration, um den immer besser ins Spiel kommenden Gegner zu gefährden. Vielleicht hatten einige auch bei einem Blick auf das Nachbarspielfeld bemerkt, daß uns mit der Niederlage der Extras der Sieg ohnehin nicht mehr zu nehmen war.

Grund zum Jubeln hatten Dirk, Sven, Martin und Yogi.  Beteiligt am Erfolg waren Specky, Tobias, Henry, Hannes, Christian und Barbara.
ENDSTAND
1. VSG 90
2. SV Stavenhagen
3. Extras (Jarmen)
4. BSC Hanse (GW)
5. VLV Altentreptow


06.11.18  Volkssportrunde 3.Spieltag
3 Siege = Tabellenführung

Das glich schon einer Galavorstellung, was der VSG90-Sechser auf dem Altentreptower Hallenparkett zelebrierte. Man mußte nicht über Fehlerquoten reden, sondern vielmehr von einer beeindruckenden Erfolgseffizienz sprechen. Gleich im 1. Spiel fanden die Extras als Tabellenführer der Vorrunde selten ein Mittel und resignierten ab Mitte des 2. Satzes von der Körpersprache her. In Runde 2 wurde der unbequeme Gastgeber VLV Altentreptow nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich in die Schranken gewiesen. Das 3. Spiel des Abends gegen den BSC Hanse war hart umkämpft. Endlich gelang es unserem Team einmal bis zum Schluß die Konzentration hoch zu halten. In dieser Verfassung ist auch in der Vorpommernliga vieles möglich. Hervorzuheben ist das TEAM.

hinten: Martin, Yogi, Dirk, Hannes vorn: Sven, Henry

05.11.18  Punktspiel Stadtliga Mä VSG 90 - SCN Oldies
0:3 / 38:75  

In den Reihen der SCN Oldies tauchten viele ehemalige Post Telekom-Akteure auf, die gegen die VSG-"Oldies" nichts anbrennen ließen und sich verdient mit 3:0 durchsetzten. Insbesondere in der Annahme offenbarten wir Schwächen, die in der Folge keinen Spielaufbau ermöglichten. Wenn wir unseren Block stellen konnten, so war er einige Male zu weit weg vom Netz. Das gilt es abzustellen. Im Einsatz waren Flo, Martin, Christian, Thomas, Heiko und Buddel.  

27.10.18 Vorpommernliga 3.Spieltag in Pasewalk
2:3 / 1:3 / 2:3 - zwei vermeidbare Niederlagen
 
Einerseits warteten von den Ansetzungen her 2 Gegner aus dem Tabellenkeller auf uns. Andererseits galt es, unsere beiden Stammzuspieler zu ersetzen, einen davon mit Lea, die gerade 2 Mal mit uns trainiert hatte. Um es vorweg zu nehmen, das Niveau in der Vorpommernliga ist so ausgeglichen, daß es unserem Team nicht gelang, uneingespielt erfolgreich zu sein. Die präzisen und scharfen Aufschläge des ersten Gegner Pasewalk ließen kaum einen Spielaufbau bei uns zu. Eigentlich unerklärlich, warum nach dem erkämpften Tiebreak in diesem plötzlich die Luft raus war. Im 1.Satz des 2.Spiels gegen Drögeheide dann der Versuch, über Postion 3 zu spielen. Das Experiment wurde aber sofort abgebrochen, da der Gegner immer wieder gekonnt in die Lücken hinter dem Block legte. Es folgte der stärkste Auftritt unserer Truppe mit einem deutlichen 25:17-Satzgewinn gegen die Drögeheider, begleitet von unserem lautstarken Anhang. In den beiden folgenden Sätzen waren wir dran, aber die Fehlerquote war am Ende zu hoch. Ohne Pause folgte das 3.Spiel des Tages gegen Peenestrom Wolgast. Pepe legte einen 5:0-Start mit einer Aufgabenserie hin und alles schien, seinen erhofften Verlauf zu nehmen. Vielleicht schalteten einige gedanklich einen Gang zurück, denn der Gegner fand sein Spiel und entschied den Satz mit 26:24 für sich. Schließlich erkämpften wir uns den Tiebreak. In dem 14.Satz an diesem Tag fehlte es aber an Konzentration und dem absoluten Willen. Hervorzuheben sind die respektable Leistung von Lea und der jederzeit gelebte Teamgeist.  
Das Team waren Lea, Yogi, Hannes, Martin, Specky, Christian, Pepe, Rico und Tobias

13.10.18  1.BSC-Herbstpokal in Greifswald
4.Platz - mehr war drin...

Unser Team kam in der Vorrunde sehr gut mit dem Modus des Zeitspiels (22 Minuten pro Spiel) zurecht. Dem 1.Spiel gegen den starken Gastgeber BSC mit Satzsieg und Remis in Satz 2 folgten relativ souveräne Erfolge gegen Zinnowitz, Greifswald Freizeit, SC Laage, Post Telekom und Haarmony, so daß uns der Gruppensieg nicht zu nehmen war.  Dem Halbfinale ging eine lange Pause voran, die offensichtlich zu lang war, denn unser Sechser kam gegen die Pink Panther zu selten mit den Angriffen durch und hatte auch im Block nicht den idealen Zugriff. Somit winkte "nur" das kleine Finale. Dort wartete mit Haarmony eine Mannschaft, die wir in der Vorrunde besiegt hatten. Zuvor mußten wir jedoch eine Stunde warten und auch diese Pause tat uns nicht gut. Von Beginn an rannten wir einem Rückstand hinterher, Krampf statt Lockerheit und auch unnötige Diskussionen kennzeichneten unser Auftreten. Den 2. Satz gewannen wir zwar deutlich, aber am Ende fehlte ein kleiner Punkt zum Podestplatz.  Unser Spielniveau der Vorrunde sollte Mut machen und Maßstab für die Zukunft sein.
Für unsere Farben am Ball: Melli, Sven, Hannes, Henry, Martin und Yogi.

ENDSTAND
1. HSP HGW
2. Pink Panther
3. Haarmony
4. VSG 90
5. SSV Stavenhagen
6. BSC Hanse
...
13. Veteran Volley Rostock
14. SC Laage


29.09.18   5.Herbstturnier VC Anklamer Greif
Vorletzter

Bei diesem Turnier traten wir nicht mit der ersten Garnitur an und waren in der Besetzung mit Sven, Martin, Thomas, Maik, Pepe, Dirk, Specky, Susi (ertsmals nach der Babypause) und Gastspieler Beo auch nicht eingespielt. Mit nur einem Sieg aus der Vorrunde folgten die Platzierungsspiele um die Plätz 5-9. Die erste Begegnung gegen Post Telekom endete remis, während in der nächsten Partie nach 1:1 Sätzen die kleinen Punkte für uns sprachen. Auch Spiel 3 und 4 endeten 1:1, aber nach kleinen Punkten gegen uns. Wichtiger als Platz 8 unter den 9 gestarteten Teams waren die Teilnahme und die Spielpraxis.

22.09.18  Vorpommernliga 2.Spieltag in Wolgast
Beide Spiele gewonnen!

Tage, an denen einfach alles paßt, bedürfen keiner Erklärung. Der 3:1-Erfolg über Eintracht Zinnowitz sowie das 3:0 gegen Fortuna Zerrenthin sprechen für sich. Diese Siege waren keine Selbstverständlichkeit, sondern das Resultat eines konzentrierten Auftretens unseres Teams.

Neben Melli spielten Sven, Hannes, Henry, Yogi, Martin, Tobias und Pepe. Rene führte den Fanblock mit Pauke an.

25.08.18  Vorpommernliga 1.Spieltag in Greifswald
Start mit 2 Niederlagen

Gleich am 1. Spieltag stand uns mit Cafe Florian der Titelverteidiger am Netz gegenüber. Immerhin konnten wir diesem einen Satzgewinn abtrotzen, mehr war bei zu vielen "Schusselfehlern" nicht drin. Einige schöne Spielzüge sollten Mut machen für den nächsten Spieltag. Im 2. Spiel gegen BSC Hanse war dann irgendwie die Luft raus, so daß am Ende ein deutliches 0:3 zu verzeichnen war.

Das Team mit Specky, Sven, Martin, Yogi, Melli (hinten) und Rico, Henry, Hannes (vorn)


06.07.18  Skatturnier

Heiko hatte in der Stella-Schule zum Skatturnier geladen. Ab 20 Uhr verfolgten 6 Sportfreunde und ein Gast parallel via Beamer das Fußball-WM-Viertelfinale Brasilien - Belgien. Thomas siegte klar mit fast 500 Punkten Vorsprung und sicherte sich den Whisky. Das einhellige Resümee: Hat Spaß gemacht, sollten wir wieder öfter machen!

ENDSTAND
1. Thomas 1731
2. Heiko 1290
3. Florian 987
4. Yogi 904
5. Stephan 715
6. Christian 559
7. Sven -127


09.06.18  4. Lilienthal-Turnier Anklam 
Platz 5 unter 11 Teams  

Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad verlangte dieses Turnier unserem VSG-Sechser alles ab. Leider mußte Melli verletzt ausscheiden und Hannes plagten am Ende Krämpfe in beiden Beinen. Für unsere Farben am Ball: Melli, Sven, Henry, Rico, Specky, Hannes und Tobias
ENDSTAND
1.Nordlichter
2. Pink Panther
3. Volley Veterans Rostock
4. Strasburger SV
5. VSG 90
6. BSC Hanse
7. HSG Uni Greifswald
8. VC Anklamer Greif
9. Jung, Dynamisch, Erfolglos
10. SV Eintracht Zinnowitz
11. SC Laage


24.05.18 Jahreshauptversammlung im Scala

Nach Rechenschaftsberichten und ausführlichen Diskussionen zu Trainingsterminen und der Teilnahme an der Vorpommernliga wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung auch der Vereins-Vorstand gewählt. Neben Sven Schmidt und Melanie Sievert übernimmt nun Hannes Börs die Funktion des Kassenwartes. Danach hatten beim Bowling im Scala mit Strikes, Spares, Ratten und so manchem Getränk alle Sportfreunde viel Spaß, auch wenn es dieses Mal keine persönliche Bestleistung gab. Wie gewohnt lieferten sich Dirk und Heiko ein einsames und am Ende sehr knappes Duell an der Spitze.

Bowlingergebnisse
Beste Runde
1. 166 Heiko
2. 165 Dirk
3. 139 Christian
4. 128 Sven
5. 122 Sascha
6. 114 Hannes
7. 106 Rene
8. 105 Martin
9. 101 Thomas
10. 85 Yogi
11. 81 Melli
Bestes Gesamtergebnis (4 Runden)
1. 558 Dirk
2. 552 Heiko
3. 489 Christian
4. 482 Sven
5. 462 Sascha
6. 435 Hannes
7. 371 Martin
8. 315 Yogi
9. 299 Rene (nur 3 Runden)
10. 287 Melli
11. 281 Thomas (nur 3 Runden)


15.05.18  2. Spieltag Volkssportrunde Altentreptow
Sieg und Niederlage

Szene aus VLV Altentreptow gegen Stavenhagener SV 2 : 1
Gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen BSC Hanse konnte mit je 25:19 in beiden Sätzen gewonnen werden. Tobias war für den dienstlich verhinderten Yogi eingesprungen. Barbara als 2. Zuspielerin fehlte ebenfalls, so daß auf das Läufersystem umgestellt wurde. Hier war zu merken, daß die Positionen nicht immer stimmten. Dies nutzte ein stark besetztes Extra-Team konsequent aus und gewann verdient mit 2:0. Von Platz 2 blicken wir optimistisch auf die Rückrunde im Herbst. Da geht noch was ... Unser Team: Hannes, Henry, Sven, Christian, Tobias, Specky


08.05.18  1. Spieltag Volkssportrunde Altentreptow
Tabellenführung!

Die Auftaktpartie der diesjährigen Volkssportrunde bescherte die Ansetzung Sieger 2017 (Stavenhagen) gegen Vize 2017 (VSG 90), die unser Team relativ sicher mit 2:0 für sich entscheiden konnte, wobei die Stavenhagener nicht in stärkster Besetzung antraten. Auch im 2. Spiel konnte sich der VSG90-Sechser gegen den unbequemen Gastgeber Altentreptow mit 2:0 behaupten. Nur kurz offenbarte das Team im 2. Satz eine schwächere Phase, fing sich aber Dank des besonnen und emotional zugleich agierenden Kapitäns Yogi, der sich damit selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk machte. Hervorzuheben ist eine nahezu fehlerfreie Quote bei Hinterfeldangriffen, die den Unterschied ausmachten.
Ein breites Grinsen am Ende bei Specky, Sven, Barbara, Christian (hinten) und Yogi, Henry und Hannes (vorn).
Spiele
Stavenhagen - VSG 90  0:2
VLV Altentreptow - BSC Hanse  0:2
VSG 90 - VLV Altentreptow  2:0
BSC Hande - Stavenhagen  2:1
Tabelle
1. VSG 90 4:0 4:0
2. BSC Hanse Greifswald 4:0 4:1
3. Stavenhagen 0:4 1:4
4. VLV Altentreptow 0:4 0:4
5. Extras 0:0 0:0


23.04.18  Pktsp Mix Talentlose vs. VSG 90
3 : 1 / 94 : 84

Es beeindruckte schon, wie unser Team in dieses Spiel startete, dem amtierenden Stadtmeister Paroli bot und mit 16:9 in Führung ging. Was sich dann abspielte, war eine Kopie des Tiebreaks gegen Nordbräu vom Stadtliga-Männer-Finale 2 Tage zuvor. Schlechte Feldabwehr, leichte Fehler im Spielaufbau, aber vor allem eine zu hohe Fehlerquote im Angriff. Das nutzten die Talentlosen geschickt aus, gewannen den Satz wie auch Satz 2 noch deutlicher. Erst im 3. Satz paßte es wieder bei unserem Sechser (Melli, Barbara, Yogi, Dirk, Flo und Hannes), der frenetisch angefeuert wurde vom Fanblock (Martin, Sven, Specky, Maik, Christian, Rene) und mit 25:19 an uns ging. Im folgenden Satz ging es eng zu mit dem besseren Ende für Talentlos. Wie bei den Männern belegt unser Mixedteam am Ende einer abwechslungsreichen Saison, in der in keinem Spiel die gleiche Besetzung auflief, Rang 5.

21.04.18 FINALE Stadtliga Männer
Erstmals zwei VSG90-Teams bei einer Männer-Endrunde der Stadtliga!

hinten: Tino, Tobias, Hannes, Sven, Florian, Dirk, Thomas, Christian, Horst vorn: Specky (verletzt), Yessine, Yogi, Heiko
Sowohl VSG90 I als VSG 90 II unterlagen in den entscheidenden Spielen im Tiebreak jeweils knapp mit 13:15. Immerhin konnte die mit den Gastspielern Yessine und Vitaly ergänzte 2. Mannschaft den 1.Satz der Saison gewinnen und hatte den PSV 90 am Rande einer Niederlage. Team 1 führte im Tiebreak beim Seitenwechsel bereits mit 8:2 und später mit 12:6 gegen Nordbräu, leistete sich dann aber eine Reihe einfacher Fehler auch Dank Henry's Aufgabenserie. So änderte sich bei den Platzierungen oben wie unten nichts mehr. Beide Teams feuerten sich gegenseitig an einschließlich der anwesenden Verletzten Martin und Specky. Schöner Teamgeist!


Endstand
1. Talentlose
2. HSV
3. SV Post Telekom
4. SV Nordbräu 78
5. VSG 90 I
6. PSV 90
7. VSG 90 II


18.04.18 Pktsp Mä SV Post Telekom vs. VSG 90 I
3 : 1  /  91 : 83

Drei Gastspieler mußten eingeflogen werden, um die Verletzten Sascha, Specky und Martin zu ersetzen. Trotzdem trat diese nicht eingespielte Truppe im 1.Satz als sehr geschlossene Einheit auf und agierte besonders im Block grandios. Mit der Einwechslung von Stefan Post in Satz 2 beim Gastgeber verbesserte sich das Spiel der Postler deutlich und sie konnten den Spielabschnitt mit 25:23 für sich entscheiden, den 3.Satz gar mit 25:15. Unsere Aktionen wirkten nicht mehr so konzentriert und so besiegelte ein 25:20 im letzten Satz die Niederlage, nach der alle Beteiligten trotzdem von einem schönen Spiel sprachen.

hinten: Sven, Andi, Dirk, Pepe vorn: Hannes, Yogi, Bully


28.04.18 FINALE Stadtliga Mixed fällt aus!!!
Nun ist es also doch passiert. Erstmals in der über 20jährigen Geschichte der Stadtliga fällt die Finalrunde - der eigentliche Saisonhöhepunkt - im Mixed aus! Schade!!! Über die Gründe kann spekuliert werden. Es deutete sich bereits im Verlauf der Saison mit vielen Spielverschiebungen eine mangelnde Ernsthaftigkeit an. Auch fand sich lange kein Organisator für die Endrunde. Es gibt offensichtlich nicht mehr die Leute, die in der Vergangenheit uneigennützig für den Volleyball gewirkt haben und die großen Vereine haben sich ihrer Verantwortung entzogen.

11.04.18  Pktsp Mä SV Nordbräu 78 vs. VSG 90 I
3 : 1 / 89 : 72

Völlig unterschiedliche Sätze offenbarte dieses Nachholspiel gegen den SV Nordbräu 78. Einem 1.Satz, in dem unsere 1. Mannschaft mit Yogi, Specky, Martin, Dirk, Sven und Hannes nahezu ohne Fehler auskam und mit einer starken Aufgabenserie von Sven startete, folgten ein 2. und 3. Abschnitt, in denen bei Rückstand sofort Verunsicherung in unseren Reihen Einzug hielt. In Satz 4 dann weitgehend ein ausgeglichenes Spiel mit dem besseren Ende für den Gastgeber.

06.04.18  Pktsp Mä VSG 90 I vs. PSV 90
3 : 0 / 75 : 49

Die gute Laune vor dem Spiel bei Yogi, Specky, Martin, Dirk, Sven und Hannes herrschte beim glatten 3:0-Erfolg auch nach dem Abpfiff. Der im 1. Satz nur zu fünft antretende PSV 90 konnte lange gegenhalten, weil sich unser Team eine Reihe einfacher Fehler leistete. Wie es gehen kann, demonstrierte unser Sechser im 2. Spielabschnitt mit konzentrierter Spielweise. Allein die Körpersprache demoralisierte die Gäste. So war der Sieg nie wirklich in Gefahr und wurde mit einem 25:20 in Satz 3 sicher eingefahren.


21.03.18  19:30Uhr Pktsp Mä SV Nordbräu 78 vs. VSG90 II
3 : 0 / 75 : 44
Im letzten Spiel der Vorrunde konnte unsere 2. Männermannschaft dem Gastgeber SV Nordbräu 78 nur im 2.Satz Paroli bieten, ja hätte fast den ersten Satzgewinn geschafft. Doch die 21:19-Führung ließ sich das tapfer kämpfende Team noch aus der Hand nehmen. Annahmefehler und dadurch mangelnder Druck im Angriff besiegelten die glatte 0:3-Niederlage.
Am Netz agierten Flo, Christian, Thomas, Buddel, Horst, Maik und Yessine, während Sven, Martin, Yogi und Dirk das Team anfeuerten.


17.03.18  VSG 90 Vereinsturnier
SIEG !!!

Yogi, Sven, Specky, Hannes, Martin und Jana erkämpften im 8. Anlauf den 1. Sieg eines VSG-Teams bei "unserem Turnier"! Ohne Satzverlust in der Vorrunde ging es im Halbfinale gegen BSC Hanse Greifswald deutlich knapper zu. Beide Teams sicherten sich einen Satzgewinn, aber die kleinen Punkte brachten mit 41:38 den Finaleinzug für unsere 1. Mann-schaft. Dort wartete mit den Strasburgern ein Team, das man in der Vorrunde 2:0 besiegt hatte. In einem packenden Finale konnten wir den 1. Satz für uns entscheiden, während der Gewinner des Jahres 2016 den 2. Abschnitt erfolgreich gestaltete. So mußte der Tiebreak her und dieser hatte gegen 18:29 Uhr mit einem erlösenden Aufschrei sein glückliches Ende. VSG 90 II errang Platz 7, nahm dem BSC Hanse einen Satz ab, war im 1. Spiel gegen den Turnierdritten Zinnowitz auch kurz davor und unterlag dann aber 20:21. Vor allem hatten Verena, Barbara, Silke, Flo, Christian, Wieland, Thomas und Robert sehr viel Spaß, erst Recht als man im Platzierungsspiel nach Satzrückstand das Spiel gegen Burg Stargard noch drehen konnte. In anderen Teams waren Dirk und Horst (DRV), Henry (Woggersin) und Rico (Pew) unterwegs. Einziges Manko beim Turnier: der Zeitplan wurde heftig überschritten.

Endstand
1. VSG 90 I
2. Strasburger Volleyballverein
3. Eintracht Zinnowitz
4.BSC Hanse Greifswald
5. Pew Pew Bang
6. Speckgürtel
7. VSG 90 II
8. SV Burg Stargard 09
9. SV Woggersin
10. PSV 90
11. DRV Nord


13.03.18  Pktsp Mix PSV 90 vs. VSG 90
3 : 0 / 77 : 66

So deutlich, wie sich das 0:3 anhört, war dieses Match auf keinen Fall. In den ersten beiden Sätzen wechselte die Führung ständig. Im 1. Spielabschnitt hatten wir 2 Satzbälle, die leider ungenutzt blieben. Vielleicht war das der Knackpunkt im Spiel gegen einen PSV 90, der in der Abwehr nahezu alles holte. Mit Verena, die nach viermonatiger Trainingspause erstmals wieder im Team stand, sowie Anja und Barbara als Gastspielerinnen merkte man unserer Mannschaft an, nicht eingespielt zu sein. Im letzten Satz häuften sich dann die Fehler auf unserer Seite, so daß der Sieg des Gastgebers in Ordnung geht.

01.03.18 Pktsp Mä HSV vs. VSG 90 II
3 : 0 / 75 : 42
Nur mit Mühe konnte ein Sechser aufgestellt und in letzter Minute noch ein Gastspieler gefunden werden. Mußte sich das Team im 1. Satz noch finden, so steigerten wir uns im 2. Spielabschnitt und führten bis zum Stand von 15:12. Danach setzte sich der Gastgeber mit seiner Cleverness durch und gewann 25:20. Der letzte Satz war auf unserer Seite geprägt von diversen verschlagenen Aufschlägen, während der HSV sehr flexibel angriff und wir selten einen Doppelblock stellen konnten. Es spielten Buddel, Flo, Thomas, Heiko, Christian und Yessine.

20.02.18  Pktsp Mix TSC vs. VSG 90
3 : 1

Immerhin konnten wir dem TSC den ersten Satzverlust der Saison zufügen. Für mehr hätten wir bis an Limit gehen müssen. Jedoch sorgten interne Diskussionen während des Spiels wieder einmal für destruktive Unruhe.
Im Einsatz waren Yogi, Hannes B., Dirk, Henry, Martin, Melli und Silvi.


20.01.18  19. Winterturnier Friedland
3. Platz

Erstmals startete ein VSG90-Sechser beim Winterturnier des TSV 1814 Friedland und schaffte den Sprung auf das Podest, wobei 6 Teams angetreten waren. Im Vorfeld bildete das Finden der 2. Frau die erste Hürde. Schließlich sprang Susis Schwester in ein Team ein, das offensichtlich viel Spaß hatte. In 3 Spielen ging es sehr spannend zu und der Tiebreak mußte entscheiden. Leider zeigte unsere Mannschaft ausgerechnet im Halbfinale die schwächste Leistung, so daß "nur" das kleine Finale winkte.

Im Einsatz waren: Buddel, Martin, Hannes B., Specky, Melli, Henry und Jana. Sven und Enrico feuerten unser Team an.
Endstand
1. SV Post Telekom
2. TSC
3. VSG 90
4. TSV 1814 Friedland 1
5. Strasburg
6. TSV 1814 Friedland 2


08.01.18  Pktsp Mä VSG 90 II vs. SV Post Telekom
0 : 3 / 42 : 75

Die 2. Männermannschaft eröffnete das Jahr 2018 mit dem Match gegen Post Telekom und verkaufte sich dabei achtbar. Der mehrfache Stadtmeister ließ im 1.Satz 18 Punkte gegen sich zu, wobei unser Team unaufgeregt ohne nennenswerte Schwächephasen agierte. Vorteile verschaffte sich der Gegner mit trickreichen Zuspielen, bei denen wir desöfteren keinen Doppelblock stellen konnten.
Es spielten Thomas, Flo, Buddel, Christian, Heiko, Wieland, Horst und Maik.


04.12.17 Pktsp Mix VSG 90 vs. SV Post Telekom 2
3 : 0 / 75 : 50

Ohne die ganz große Anstrengung konnte im letzten Punktspiel des Jahres 2017 ein 3:0 - Erfolg gegen Post Telekom 2 eingefahren werden. Wiederum war Anja wegen Krankheit von Verena ins Team gerückt und fügte sich nahtlos ein. Wenn man bedenkt, daß mit Dirk, Sven und Specky noch 3 weitere gleichwertige Männer "nur" auf der Bank saßen, so drückt das die Leistungsbreite bei den Männern im Team aus. Danke für die Bereitschaft! Den flexiblen Angriffen hatte der Gegner selten etwas entgegen zu setzen.

Es spielten: Anja, Melli, Yogi, Henry, Hannes B. und Martin


30.11.17  Weihnachts-Bowling im Scala

Heiko war mal wieder das Maß aller Dinge und siegte sowohl im Einzel mit 176, als auch in der Summe der 3 Wertungsrunden überlegen mit 438 Punkten. Mit 16 Sportfreunden und 3 Gästen hat getreu dem Vereinsmotto das "Bowlen Spaß gemacht.
Bowlingergebnisse
Beste Runde
1. 176 Heiko
2. 158 Dirk
3. 157 Thomas (PB)
4. 147 Florian (PB)
5. 146 Steffen
6. 144 Peter
7. 143 Martin (PB)
8. 115 Melli
9. 112 Andreas
10. 111 Sven
11. 109/107 Jörg
12. 109/104 Hannes B.
13. 108 Maik
14. 107 Rene
15. 102 Christian
16. 100 Rico (PB)

Bestes Gesamtergebnis (3 Runden)
1. 438 Heiko
2. 396 Dirk
3. 385 Thomas
4. 372 Peter
5. 368 Florian
6. 348 Martin
7. 322 Andreas
8. 320 Sven
9. 314 Jörg
10. 307 Hannes B.
11. 297 Steffen
12. 293 Rene
12. 293 Rico
14. 290 Christian
15. 289 Melli
16. 288 Maik


27.11.17  Pktsp Mä VSG 90 II vs. VSG 90 I
0 : 3 / 40 : 75

Geile Volleyball-Atmosphäre herrschte beim erstmals in der Stadtliga stattfindenden vereinsinternen Duell der 1. und 2. Männermannschaft! So ein bißchen hatte Team 2 auf einen Satzgewinn spekuliert, aber die Fehlerquote in den eigenen Reihen war deutlich zu hoch.  Speziell Aufgabenserien von Sven und Dirk ebneten einen klaren 3:0-Sieg der VSG 90 I-Mannschaft.
Für die Männer I spielten Yogi, Sven, Martin, Sascha, Specky, Dirk und Hannes B.
Für die Männer II spielten Rico, Christian, Thomas, Buddel, Heiko, Wieland, Horst, Flo und Maik


20.11.17  Pktsp Mä Talentlose vs. VSG 90 I
3 : 1 / 97 : 61

Gut begonnen und stark nachgelassen" könnte die Überschrift dieses Abends lauten. Auch die 1. VSG90-Männer-Mannschaft konnten gegen den Vizemeister nichts Zählbares mit nach Hause nehmen, sieht man vom Gewinn des 1. Satzes einmal ab, in dem vieles stimmte. Keiner aus dem Team konnte sich danach den Bruch ab Satz 2 erklären. Den negativen Höhepunkt bildete der 4. Satz. Hier klappten einfache Dinge nicht mehr und besiegelten die 2. Saisonniederlage.

13.11.17  Pktsp Mix VSG 90 vs. TSV 1814 Friedland
3 : 1 / 94 : 57

Mit dem kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall von Verena stand plötzlich auf der Kippe, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann. Gastspielerin Anja sprang sozusagen in letzter Minute ein. Mit der Euphorie aus der Anklamer Sportnacht vom Freitag ließ das VSG-Team im 1. Satz schon in der Körpersprache keine Zweifel aufkommen und siegte souverän. Um so unerklärlicher der Einbruch im 2. Spielabschnitt, der deutlich verloren ging. Jedoch fing sich die Mannschaft und setzte mit 25:8 im 3. Satz das richtige Zeichen. Diese Sicherheit reduzierte die eigene Fehlerquote. Dem variablen Angriffsspiel hatte der Gast nur wenig entgegen zu setzen und das 25:12 in Satz 4 brachte die ersten zählbaren Punkte der Saison. Erwähnenswert das Lob von allen an Anja sowohl für das Einspringen, als auch ihre Leistung! Sie muß wiederkommen...  Besser kann ein Foto kaum den Spaßfaktor einfangen.

Im Einsatz waren: Yogi, Hannes B., Anja, Henry, Dirk, Martin, Specky und Melli


10.11.17  1.Volleyballnacht Anklam
Silberrang

Eine eingeschworene VSG 90-Mannschaft konnte die Heimreise aus Anklam mit dem Pokal für Platz 2 bei bester Laune antreten. In der Vorrunde stand den vier 2:0-Erfolgen nur die Niederlage gegen den Gastgeber aus Anklam gegenüber. Positiv hervor zu heben ist, daß auch bei Rückständen der Glaube an den Sieg nicht verloren ging und sich mit viel Teamgeist wieder herangekämpft wurde. So ging es als Gruppenzweiter gegen den Gewinner der anderen Gruppe Blau Weiß Tutow um den Einzug ins Finale. In diesem Spiel "hat alles gepaßt und im 2. Satz drehte unser Sechser ein 0:7 in einen 20:15-Satzerfolg" wie Mittelangreifer Martin resümierte. Kurz nach Mitternacht stimmte das Team "Finale oh oh" an. Wie in der Vorrunde konnte jedoch gegen die stark aufspielenden Anklamer der Spieß nicht umgedreht werden. Insbesondere der Hauptangreifer des Turniersiegers setzte die entscheidenden Akzente.

Das Silberteam mit Martin, Yogi, Sven, Hannes B., Henry, Specky, Melli und Rico (nicht im Bild)


07.11.17 Pktsp Mä PSV 90 vs. VSG 90 II
3 : 0 / 75 : 40

Die VSG 90 II-Oldietruppe (2*Ü60, 2*Ü50) hatte zum Spiel gegen den PSV geradeso einen Sechser aufs Feld gekriegt. Dieser zeigte insbesondere bei der Ballannahme oft Schwächen und verhalf so dem Gegner zu einfachen Punkten. Zudem fehlte es an Frische und Lauf-bereitschaft. Nur zum Ende des 2. Satzes schöpften alle im Team ihr Leistungsvermögen aus. Das Niveau dieser Phase im gesamten Spiel abzurufen, sollte das Ziel für das nächste Spiel sein.

Es spielten: Heiko, Horst, Christian, Buddel, Maik und Thomas


20.10.17  Pktsp Mä VSG 90 I vs. HSV
1 : 3 / 79 : 98

Zum Saisonstart der 1. Männermannschaft bot diese die seit langer Zeit beste Leistung. Zwar ging die Begegnung gegen den Stadtmeister HSV mit 1:3 verloren, aber in dieser Verfassung muß man keinen Gegner fürchten. Wenig Fehler, nahezu perfektes Stellungsspiel und Kampf bis zum Letzten überraschten den mit zahlreichen höherklassigen Akteuren antretenden HSV und führten gleich zum Gewinn des 1. Satzes. Highlight des Spiels war ein langer Ballwechsel im 2. Satz mit tollen Aktionen auf beiden Seiten. Hier blitzte mehr als Stadtliganiveau auf. So herrschte bei der Aftershowparty eine tolle Stimmung inclusive Tanzeinlagen ...

Das Team: Dirk, Martin, Hannes B., Sven, Sascha, Specky, Yogi


17.10.17  4.Spieltag Volkssportrunde in Altentreptow
Mit 2 Siegen auf Platz 2 - Glückwunsch!

Nach dem kampflosen Sieg gegen die nicht antretenden Jarmener wurde das Kopf an Kopf Rennen um den 2. Podestplatz im letzten Spiel des Turniers gegen die Extras erfolgreich beendet, auch wenn es nach dem 1.Satz (11:20) nicht danach aussah. Mit Libero und Läufersystem schienen die Positionen oft nicht klar. Der Gegner zeigte mit einfachem Spiel über außen, wie es geht. Ohne Libero kehrte in Satz 2 mehr Ruhe in das Spiel der VSG-Mannschaft, die wie verwandelt 9:1 in Führung ging und den Tiebreak erzwang. Plötzlich stimmte auch die Körpersprache und das 15:10 brachte die entscheidenden Siegpunkte.

Platz 2 erkämpften: Buddel, Martin, Henry, Sven, Yogi, Rico sowie Melli (nicht im Bild)


16.10.17  Pktsp Mix VSG 90 vs. SCN Oldies
0 : 3 / 53 : 75

Sah man in den ersten beiden Sätzen ein beherzt kämpfendes VSG-TEAM, das sich jeweils nur knapp geschlagen geben mußte, so zerfiel die Truppe im 3. Satz in unglücklich und erfolglos agierende Einzelspieler. 0:11 hieß es in eigener Halle!!! Unerklärlich! Das am Ende noch 8 Punkte auf der Habenseite standen, verdanken wir den Fehlern des Ersatzspielers des Gegners. Vor dem nächsten Match sollte JEDER selbstkritisch Fehleranalyse betreiben, bevor die Schuld leichtfertig bei anderen gesucht wird.

Es spielten: Sven, Yogi, Martin, Melli, Hannes B., Henry und Gina

10.10.17  3.Spieltag Volkssportrunde in Altentreptow
Stavenhagen vs. VSG 90 2 : 0 / 40 : 30
VSG 90 vs. Altentreptow  2 : 1 / 46 : 40

Nach konzentriertem Beginn mit einer 5:1-Führung in Satz 1 gegen den bis dato ungeschlagenen Turnierfavoriten Stavenhagen führten Probleme im Stellungsspiel zu unnötigen Fehlern. Die Unsicherheit in unseren Reihen nutzte der Gegner konsequent aus. Im 2. Satz konnten wir lange mithalten, die Niederlage aber nicht verhindern. Im 2. Spiel des Abends gegen den unberechenbaren Gastgeber Altentreptow machte es der VSG-Sechser mal wieder spannender als nötig. Einem ungefährdeten Gewinn des 1.Satzes folgte ein total nervöser 2.Spielabschnitt, den der VLV mit 20:11 für sich entschied. Wie verwandelt schließlich das Auftreten des Teams im Tiebreak. Mit diesem Sieg stehen wir punktgleich mit den Extras auf Platz 3. Das direkte Duell am letzten Spieltag wird entscheiden.

Es spielten.: Buddel, Sascha, Martin, Sven, Henry, Yogi und Rico. Anwesend auch Specky (verletzt) und Christian.
Endstand
1.Stavenhagen
2. VSG 90
3. Die Extras
4. VLV Altentreptow
5. Jarmen
6. Pädagogik
7. Mölln


9.10.17 Pktsp Mä VSG 90 II vs. Talentlose
0 : 3 / 30 : 75

Starteten in der Vorsaison zwei VSG90-Mixed-Teams, so sind in der Spielzeit 2017/2018 erstmals zwei VSG90-Männerteams am Start. Gleich am 1. Spieltag traf die Zweite auf den amtierenden Vizemeister Talentlos und agierte dabei mit zu viel Respekt. Die Mannschaft konnte sich von Satz zu Satz steigern, wobei das größte Potenzial in der eigenen Fehlerquote liegt. Eine tolle Unterstützung kam vom Männerteam I inclusive Wuwuzela - das ist Teamgeist!

Es spielten Thomas, Christian, Flo, Horst, Wieland, Maik, Rico und Buddel


08.07.17 1.Quattro-Mixed-Beachturnier in Anklam
3. Platz

Das Quattro-Team mit Melli, Yogi, Martin und Henry konnte sich am Ende über Platz 3 freuen. Elf Mannschaften waren der Einladung zum 1. Beachturnier der Anklamer gefolgt. Unsere Platzierung ist um so bemerkenswerter, da nach der Verletzung von Martin (Gute Besserung!!!) der Podestplatz zu dritt erkämpft wurde.
Endstand
1. Schleiereulen (HSV)
2. VC Anklamer Greif 2
3. VSG 90


01.07.17  Dorffest in Woggersin
3. Platz
Wie im Vorjahr zwang das Wetter die Verlegung des Turniers in die Halle und wie im Vorjahr belegten wir den 3. Platz. Im 1. Match gegen Friedland mußte sich das Team noch finden und unterlag knapp in beiden Sätzen. Es folgte ein 2:0 gegen Burg Stargard, bei dem wir im 2. Satz 3 Satzbälle des Gegners abwehren konnten. Dann mußte Thomas los und unser 5er kämpfte mit Leihspielern aus Burg Stargard und Friedland gegen die "Jungen Wilden" aus Woggersin. Wir zeigten unser bestes Spiel, in dem jeder alles gegeben hat und es sowohl auf als auch neben dem Spielfeld vor Spannung knisterte. Gegen Woggersin Tradition war der Sieg nie in Gefahr, wobei ein wenig probiert und getestet wurde. Selten kam von allen Seiten ein so eindeutiges "Es hat sehr viel Spaß gemacht!
Es spielten: Melli, Micha, Martin, Buddel und Thomas.
Endstand
1. Die jungen Wilden (Woggersin)
2. TSV 1814 Friedland
3. VSG 90
4. SV Burg Stargard
5. Woggersin Tradition


17.06.17 3.Lilienthalturnier in Anklam
4. Platz

Nach einem lockeren Sieg gegen Peenetal Wolgast im ersten und einem etwas engeren Erfolg im Prestigeduell gegen Pew Pew Bang im zweiten Spiel folgte ein 1:1 gegen die Inselkinder mit schönen Spielzügen. Unser bestes Turnierspiel (1:1) zeigten wir gegen VC Anklamer Greif 2, in dem wir einen 5:13-Rückstand noch in einen 20:19-Satzgewinn drehen konnten. In der Zwischenrunde mußte sich unser Team den Pink Panthern geschlagen geben. Schade, daß im 2. Satz 2 Satzbälle vergeben wurden. Henry sprach am Ende von zu viel einfachen Fehlern. Das nächste Match gegen Die Auserwählten entschieden wir mit mäßiger Leistung 2:0 für uns. Somit hatten wir uns für das Spiel um Platz 3 qualifiziert. Die etwas längere Pause bis dahin tat offensichtlich nicht gut und "die Luft war irgendwie raus". So setzten sich die Inselkinder mit 2:0 durch.

Es spielten: Susi, Sven, Hannes B., Martin, Yogi, Henry und Flo
Endstand
1. Pink Panther
2. VC Anklamer Greif 2
3. Inselkinder
4. VSG 90
5. Peenetal Wolgast 1
6. Die Auserwählten
7. VC Anklamer Greif 1
8. Peenetal Wolgast 2
9. Pew Pew Bang
10. Siedenbollentin


10.06.17  Finale Stadtliga Mixed
Platz 4 für die Erste / Platz 8 für die Zweite

Erstmals spielte ein VSG-Team bei einer Stadtliga-Endrunde in der oberen Gruppe um die Meisterkrone mit !!! Der Abstand zu Podestplatz 3 war hauchdünn und die Motivation entsprechend hoch. Das unglückliche 23:25 gegen den späteren Stadtmeister Talentlos im 1. Satz, in dem wir lange führten, zeigte jedoch irgendwie  Wirkung. Das in der Vorrunde oft sehr erfolgreiche Zusammenspiel funktionierte zu oft nicht. Verena erwischte einen gebrauchten Tag. Trotzdem wurde mit Platz 4 das beste Resultat "ever" in der Stadtliga erreicht. GLÜCKWUNSCH
! VSG 90 II startete mit einem 2:1-Sieg gegen den PSV 90, der in Notbesetzung antrat, insofern genau der richtige Gegner, um sich einzuspielen. Dann folgte das entscheidende Match gegen die knapp vor uns liegende Post 2 - Mannschaft. Es wurde ein heiß umkämpftes Duell, bei dem der Gegner mit 27:25 und 26:24 sehr glücklich die Nase vorn hatte. Trotzdem gelang am Ende der Sprung auf Platz 8, weil die SCN Oldies nicht zur Endrunde angetreten waren.
Endstand
1. Talentlose
2. SV Post Telekom 1
3. TSC
4. VSG 90 I
5. TSV 1814 Friedland
6. PSV 90
7. SV Post Telekom 2
8. VSG 90 II
9. SCN Oldies

Die Erste: Henry, Martin, Melli, Hannes B.,Verena, Sascha nicht im Bild: Yogi

Die Zweite: vorn: Maike, Gina  hinten: Hannes W., Flo, Thomas, Christian, Heiko nicht im Bild: Maik


20.05.17  Finale Stadtliga Männer
VSG 90 vs. HSV 1 0 : 2
VSG 90 vs. PSV 90 0 : 2
VSG 90 vs. Talentlos 1 : 2
VSG 90 vs. HSV 2 2: 0
VSG 90 vs. Nordbräu 0 : 2
VSG 90 vs. Post Telekom 0 : 2

Zwar nur ein Sieg am Endrundentag, der den Platz 6 aus der Vorrunde absichern konnte, aber trotzdem zeigte das Team immer wieder starke Abschnitte. Mit etwas mehr Glück und Konzentration wäre in jedem Spiel ein Satzgewinn möglich gewesen. Oft fehlte nur eine Kleinigkeit. So resümierten alle Beteiligten (Yogi, Martin, Horst, Hannes B., Buddel, Specky, Sascha, Micha) am Ende eine gute Endrunde.
Endstand
1. HSV 1
2. Talentlos
3. SV Post Telekom
4. PSV 90
5. SV Nordbräu 78
6. VSG 90
7. HSV 2


16.05.17 Volkssportrunde Altentreptow 2. Spieltag
VSG 90 vs. Jarmen 2 : 0
VSG 90 vs. Altentreptow 2 : 1
VSG 90 vs. Spass Attack 1 : 2
VSG 90 vs. Pädagogik 2 : 0
Nach der Hinrunde sieht das mit 4 Siegen und 2 Niederlagen nach Platz 3 von 7 Teilnehmern aus. SUPER!!!

16.05.17 20 Uhr Pktsp. Mix TSC vs. VSG 90 II
3 : 0 / 75 : 40

Nach einem 1. Satz im Schlafmodus ließ das Team in den beiden folgenden Spielabschnitten Kampfgeist erkennen und konnte bis zur 15-Punktemarke das Geschehen offen halten. Danach setzte der TSC im Angriff seine Akzente und kam zum verdienten Erfolg.

Es spielten Gina, Maike, Klaus, Micha, Hannes W., Christian, Maik und Thomas. Reserve: Flo


15.05.15 Pktsp. Mix VSG 90 I vs. TSV 1814 Friedland
3 : 0 / 75 : 34

Mit einem deutlichen 3:0-Sieg gegen Friedland schließen wir die Vorrunde ab, belegen momentan Tabellenpatz 2 und spielen erstmals in der Vereinsgeschichte in der oberen Gruppe um den Stadtmeistertitel mit! Jetzt schon mal Glückwunsch zu dieser Leistung!

Aktiv dabei waren Hannes B., Sascha, Buddel, Henry, Melli, Yogi, Verena, Specky und Martin


12.05.17 Pktsp. Mä VSG 90 vs. PSV 90 2
3 : 2 / 113 : 112

Das im 2. Satz 30 und im 3. Satz 28 Punkte zum Satzgewinn notwendig waren, verrät wie eng es in diesem letzten Vorrundenspiel zuging. Dabei sah es nach einem deutlichen 25:18 in Satz 1 für unser Team, das insbesondere in der Feldabwehr grandios agierte, nach einer klaren Sache aus, was auch in der Körpersprache abzulesen war. Die Gäste vom PSV steigerten sich jedoch, brachten mehr Angriffe durch und hatten das Glück auf ihrer Seite am Satzende der beiden folgenden Abschnitte. Dann noch mal ein starkes Aufbäumen unseres Sechsers und der Gewinn des 4. Satzes. Den Krimi konnte der PSV 90 im Tiebreak mit 15:9 für sich entscheiden. So ist die erhoffte Ausgangssituation für die Endrunde nicht ganz so gut, läßt aber noch einige Optionen offen, um die erfolgreichste Männersaison beim Stadtligafinale am 20.05.17 zu beenden.

Es spielten Hannes B., Buddel, Yogi, Sven, Martin und Specky Ersatzspieler: Maik


09.05.17 Volkssportrunde Altentreptow 1. Spieltag
VSG 90 - Mölln 2 : 1
VSG 90 - Stavenhagen 0 : 2
Nahezu in letzter Sekunde erfolgte am 8.5.17 gegen 19:30 Uhr die Zusage für die Volkssportrunde, weil bis dahin kein vollständiges Team zusammen gekommen war. Am 9.5. selbst konnte Yogi leider arbeitsbedingt nicht mitfahren, aber Horst sprang in die Lücke. So kämpften sich Melli, Verena, Henry, Buddel, Horst und Sascha durch 2 Spiele, bei denen am Ende ein Sieg und eine Niederlage zu verzeichnen waren.

05.05.17  Pktsp. Mä VSG 90 vs. HSV 1
0 : 3 / 54 : 75

Beim 0:3 gegen den HSV 1 war der Sieg für die Gäste nie in Gefahr. Der VSG-Sechser zeigte jedoch eine spielerisch und kämpferisch starke Leistung. Den Unterschied machte der 2m-Mann des HSV aus, den wir nicht in den Griff bekamen.

Unser Team - das waren Yogi, Sven, Hannes B., Specky, Sascha und Martin gingen erhobenen Hauptes vom Spielfeld.


29.04.17  3. NOTUS Energy Osterturnier Anklam
6. Platz

In dieser Besetzung wurde mit Platz 6 von 15 startenden Teams eine optimale Platzierung erreicht.

Es spielten Melli, Maik, Susi, ein Gastspieler vom TSC, Hannes B. und Henry


24.04.17  Pktsp. Mix SCN Oldies vs. VSG 90 I
1 : 3 / 89 : 96 Auswärtssieg!!!
Gegen die vor dieser Partie auf Platz 2 stehenden Gastgeber SCN Oldies erkämpfte unsere 1. Mannschaft einen wertvollen 3:1 Auswärtssieg. Nach den ersten beiden erfolgreich gestalteten Sätzen wurde das 21:25 in Satz 3 abgehakt und im 4. Satz mit 25:21 die Weichen auf Sieg gestellt.

24.04.17  Pktsp. Mix VSG 90 II vs. Talentlose
0 : 3 / 52 : 75

Am Minimalziel, einen Satz zu gewinnen, schrammte das VSG90 II-Team hauchdünn vorbei, als wir gleich im 1. Satz eine 23:18-Führung noch aus der Hand gaben. Der Gegner Talentlos trat nicht in Bestbesetzung an und begann auch nicht mit Volldampf, war aber clever genug, den Sieg am Ende ungefährdet einzufahren.

Es spielten: Horst, Micha, Klaus, Thomas, Christian, Maike, Susi, Gina, Hannes W. und Maik


30.03.17 Jahreshauptversammlung mit Bowling im Lindenbowl
Das Motto des Abends: Alle für den Verein !!!

Bowlingergebnisse
Beste Runde
1. 162 / 154 Heiko
2. 162 / 121 Sascha (PB)
3. 159 Peter
4. 150 Rene
5. 148 Hannes B.
6. 143 Gino
7. 132 Thomas
8. 130 Sven
9. 126 Christian
10. 122 Maik
11. 120 Melli
12. 111 Martin

Bestes Gesamtergebnis (3 Runden)
1. 469 Heiko
2. 396 Peter
3. 391 Sascha
4. 388 Gino
5. 371 Hannes B.
6. 370 Rene
7. 367 Thomas
8. 363 Sven
9. 339 Maik
10. 326 Melli
11. 318 Martin
11. 318 Christian


27.03.17 Pktsp. Mix Post Telekom 2 vs. VSG 90 II
3 : 1 / 87 : 77

Nach dem überlegenen Gewinn des 1. Satzes schien der Sieg nur noch Formsache. Doch der Gegner stellte sich geschickt auf unser Spiel ein, reduzierte die eigenen Fehler und punktete mit unangenehmen Aufgaben. Unerklärlich wie in unseren Reihen die Lockerheit nachließ und die Fehlerquote zunahm. Damit gingen Satz 2 und 3 an den Gastgeber. Auch der Wechsel von 3 Spielern im 4. Satz änderte daran nichts.
Im Einsatz waren Gina, Susi, Maike, Micha, Hannes W., Rico, Klaus, Christian, Maik und Thomas.


27.03.17 Pktsp. Mix VSG 90 I vs. Post Telekom
1 : 3 / 86 : 100

Durch die Niederlage im Männerpunktspiel war das Team von Post Telekom 1 gewarnt und ließ sich nicht ein 2. mal vom Underdog überraschen. Dem knappen 23:25 in Satz 1 folgte der Satzgewinn mit 27:25. Danach war irgendwie die Luft raus und die 1:3-Niederlage besiegelt.
Es spielten Melli, Verena, Yogi, Martin, Henry, Sascha, Hannes B. und Specky.


18.03.17 VSG90-Turnier 2017
7. Auflage wiederum voller Erfolg

An der 7. Auflage des Vereinsturniers der VSG 90 Neubrandenburg nahmen 11 Teams aus Berlin, Hamburg, Greifswald, Anklam, Strasburg, Altentreptow und Neubrandenburg teil. Deklariert als Volkssportturnier stand der Spaß im Vordergrund, den alle Beteiligten am Ende dem Veranstalter auch bescheinigen konnten. Die Botschaft "Wir kommen gern wieder!" sagt alles. Die vier Erstplatzierten spielten auf hohem Niveau und lieferten sich anspruchsvolle Duelle. Mit dem Turnierneuling BSC Hanse Greifswald setzte sich verdient das beste Team im Finale gegen den Vorjahressieger Strasburg durch. Die 1. Mannschaft des Gastgebers erkämpfte sich im kleinen Finale denkbar knapp Podestplatz 3.

von links: Melli, Borstel, Yogi, Sascha, Sven und Hannes B.
Endstand
1. BSC Hanse Greifswald
2. Volleyballverein Strasburg
3. VSG 90 I
4. VC Anklamer Greif
5. VLV Altentreptow
6. Chaos am Netz
7. DRV Nord
8. VSG 90 II
9. Pew Pew Bang
10. Concordia Hamburg
11. Cinestar Team

Beste Spielerin: Melli (VSG 90 I) Bester Spieler: Roger (Chaos am Netz)


Nordkurier-Artikel vom 28.03.2017


10.03.17  Pktsp. Mä VSG 90 vs. HSV 2
3 : 1 / 100 : 77

Die jungen Wilden vom HSV 2 fanden nur im 1. Satz die Lücken in unserer Abwehr und verbuchten einen glücklichen 27:25-Satzgewinn. Mit dem Seitenwechsel stellte sich der Spielrhythmus in unserem Team ein, das in dieser Besetzung auch noch nicht aktiv war. Klaus fügte sich gut ein, Specky konnte sich im Angriff endlich durchsetzen und die Mittelangreifer blockten diverse Angriffe des Gegners weg. Im 3. Satz spürte man auf unserer Seite zunehmend Sicherheit, während das junge HSV 2-Team mehr und mehr resignierte. So war der zweite Saisonerfolg bei den Männern am Ende relativ ungefährdet.

Dabei waren: Hannes W., Klaus, Sven, Martin, Yogi, Specky und Maik (Reserve)


04.03.17 6. Volleyballturnier PSV Neustrelitz
3. Platz

Unser VSG 90-Team mit Melli, Maike, Yogi, Sven, Henry, Hannes B. und Martin erkämpfte Podestplatz 3.
Endstand
1. PSV Neustreltz-2
2.PSV Neustrelitz-1
3. VSG 90
4. FV Wokuhl
5. Nordbräu 78
6. TSV 90 Röbel/Müritz
7. FSVK 90 Kiefernheide
8. JSV Grimmen
9. SV Burg Stagard 09
10. KJC Arche Neustrelitz
11. IGS Neustrelitz


27.02.17 Pktsp. Mix VSG 90 II vs. PSV 90
1 : 3 / 65 : 96

Mehr als ein Satzgewinn im 3. Satz gelang im Duell mit dem PSV 90 nicht. Zu viele einfache Fehler beginnend bei der Annahme bis zum Angriff prägten unser Spiel. Hervorzuheben wiederum Gina mit starken Aufgabenserien! Ein toller Fanblock feuerte den Sechser auf dem Feld an. Wer in Satz 4 noch einmal einen Kampf erwartet hatte, sah sich getäuscht. Der PSV 90 agierte souverän und bei uns klappte nahezu nichts mehr.

Im Einsatz waren Gina, Maike, Hannes W., Rico, Maik, Christian, Klaus und Flo


03.02.17 Nachteulencup HSV
7.Platz

Nach 4-jähriger Pause fand das HSV-Mitternachtsturnier mit dem Nachteulen-Cup seine Fortsetzung. Am Start war unter den 16 Mannschaften auch ein gut besetztes VSG-Team. Wir starteten mit einer unnötigen 24:25-Niederlage, die durch einen verschlagenen Satzball zu Stande kam. Es folgten Siege in den folgenden beiden Spielen, dann aber eine klare Niederlage gegen den Turnierfavoriten HSV. Platz 7 bildete am Ende einen achtbaren Erfolg Dank einer stimmigen Teamleistung.

Dabei waren Specky, Maik, Dirk, Martin, Flo, Yogi, Melli, Henry, Verena und Buddel

Endstand
1. HSV-Team
2. Schleiereulen
3. Platzhalter
...
7. VSG 90


22.01.17 Basedower Turnier in Malchin
Platz 3

Beim 2. Turnier binnen 3 Tagen gelang mit dem Bronzerang wiederum ein Podestplatz. Im Modus jeder gegen jeden fehlte uns ein Punkt zur Finalteilnahme. Umso bitterer, da wir nach kleinen Punkten gegen den späteren Sieger Dargun die Nase vorn hatten.

Es waren im Einsatz: Melli, Maik, Sven, Yogi, Hannes B., Buddel, Martin und Henry
Endstand
1. SV Traktor Dargun
2. Blau Weiß Jarmen
3. VSG 90
4. Stavenhagener SV 1863
5. Concordia Hamburg
6. Basedow und Freunde


20.01.17 Burg Cup Burg Stargard
3. SIEG in Folge !

Zum 3. Mal in Folge gelang der Gewinn des Burg Cups in Burg Stargard, wobei es in der Vorrunde zeitweilig nicht danach aussah. Das Spiel gegen die WSG Ost war eine Demonstration dafür, wie man sich selbst besiegen kann, wenn man durch kleinliche Diskussionen mit dem Schiedsrichter totale Unruhe in das Team bringt.

Für die VSG90-Farben spielten Melli, Yogi, Sven, Hannes B., Henry, Buddel, Micha und Sascha. Weitere VSG-Doppelmitglieder waren für Burg Stargard 1 (Gina, Susi, Specky, Hannes W.), Burg Stargard 2 (Maik), DRV Nord (Dirk, Martin, Horst) und die WSG Ost (Thomas) im Einsatz.
Endstand
1. VSG 90
2. DRV Nord
3. SCN
4. SV Burg Stargard I
5. WSG Ost
6. VFL Burg Stargard
7. SV Burg Stargard II
8. Just 4 Fun


10.01.17  Pktsp. Mix TSC vs. VSG 90 I
3 : 2 / 97 : 89

Wenn nach 4 Sätzen sowohl die Sätze als auch die kleinen Punkte ausgeglichen sind, drückt das schon aus, wie knapp es in diesem Match zuging. Während wir den 1. und 3. Satz zu unseren Gunsten gestalten konnten, verbuchte der Gastgeber TSC den 2. und 4. Satz für sich. Und auch wenn im 5. Spiel zum 3. Mal der Tiebreak verloren ging, stimmte die TEAM-Leistung.

Zum Team gehörten: Hannes B., Yogi, Dirk, Melli, Susi und Henry


09.01.17  Trainingseinstand 2017

Geburtstagskinder Heiko und Martin


19.12.16  Weihnachtstraining

Spontane Einlage von Weihnachtsmann Dirk mit Spaßgarantie...


07.12.16  Pktsp. Mä Post Telekom vs. VSG 90
2 : 3 / 95 : 109 SIEG !!!

Was für ein historischer Tag! Erstmals gewinnen wir ein Stadtligaspiel gegen Post Telekom 1 !  Nach einem klaren Erfolg in Satz 1 folgte im 2.Satz ein 24:26, wobei wir den eigenen Satzball vergeben hatten. In einem ausgeglichenen 3. Spielabschnitt hatten die cleveren Gastgeber das bessere Ende für sich. Alles schien wie immer seinen Lauf zu nehmen, aber das VSG-Team fand sich endlich als Mannschaft, in der jeder für den anderen kämpfte und der Teamgeist auch gegen die lautstarke Anfeuerung der Gastgeberkulisse förmlich zu spüren war. Der 2:2-Satzausgleich ermöglichte uns den Tiebreak, in dem wir zwar anfangs 1:4 zurücklagen, aber ENDLICH Nervenstärke bewiesen und gegen 22:20 Uhr zum Sieg abklatschen konnten.

VSG 90 in Bestbesetzung mit Micha, Yogi, Sven, Dirk, Martin, Rico und Hannes B.


03.12.16 Quadromanie in Neustrelitz
Platz 5 von 12 Teams


01.12.16 Weihnachts-Bowling im Scala

Bowlingergebnisse

Beste Runde
1. 143 Sven
2. 140 Heiko
3. 136 Rene (PB)
4. 133 Melli (PB)
5. 132 Maik (PB)
6. 121 Sascha
7. 119 Thomas
8. 112 / 110 Martin (PB)
9. 112 / 94 Florian (PB)
10. 112 / 91 Horst
11. 112 / 88 Steffen
12. 107 Andreas
13. 98 Jörg
14.88 Klaus P.
Bestes Gesamtergebnis (3 Runden)
1. 373 Heiko
2. 353 Rene
3. 331 Sascha
4. 324 Sven
5. 320 Maik
6. 311 Thomas
7. 306 Andreas
8. 305 Martin
9. 290 Florian
10. 287 Horst
11. 282 Steffen
12. 274 Melli
13. 247 Klaus P.
14. 222 Jörg


28.11.16 Pktsp. Mix VSG 90 I vs. Talentlose
2 : 3 / 93 : 102

Vielleicht hatte der Eine oder Andere nach dem klaren Erfolg in den ersten beiden Sätzen gedanklich den Sieg schon für uns verbucht, aber der amtierende Stadtmeister steigerte sich ab Satz 3 und in unseren Reihen wuchs die Unsicherheit. Statt Aufmunterung setzt ein Meckern ein und so kam es wie es kommen mußte: Niederlage im Tiebreak.
Es spielten: Verena, Melli, Yogi, Henry, Hannes B., Martin


28.11.16 Pktsp. Mix TSV Friedland - VSG 90 II
3 : 1 / 87 : 77

Nur 10 Punkte machten am Ende den Unterschied in einem wechselvollen Spiel, in dem der Gastgeber Friedland den 1.Satz deutlich dominierte, ein glänzend aufspielendes VSG90 II-Team überraschend klar den 2.Satz gewann und eine enorme Steigerung zum Spiel der Vorwoche zeigte. Einsatz und Teamgeist stimmten, auch wenn es nicht zum Sieg reichte.
Es spielten Gina, Maike, Jule, Michael, Hannes W., Christian, Flo und Klaus B.


21.11.16 Pktsp. Mix SV Post Telekom 1 vs. VSG 90 II
3 : 0 / 75 : 27

Die Niederlage kam nicht unerwartet, die Höhe und das "Wie" schon. Unserem Spiel mangelte es an Bewegung und Laufbereitschaft und wieder einmal ließ eine grottige Annahme kaum eigene Angriffe zu. Nur ein kurzer Lichtblick im 1. Satz, als sich unser Sechser bis auf 12 : 14 herankämpfte, war zu wenig, um das souverän aufspielende Telekom-Team in Schwierigkeiten zu bringen.

Am Ball waren Gina, Maike, Christian, Hannes W., Maik, Michael, Horst und Florian


16.11.16 Pktsp. Mä SV Nordbräu vs. VSG 90
3 : 1 / 96 : 85

Insgesamt ein Spiel auf nahezu gleichem Niveau, bei dem der Gastgeber Nordbräu oft zum Satzende auf Grund der geringeren Fehlerquote das bessere Ende für sich verbuchen konnte. Speziell die platzierten, langen und scharfen Aufgaben zeigten Wirkung. Dazu führte die Option des Hinterfeldangriffs kaum zu Punkten. Weiterhin ließ die Konzentration nach, je länger das Spiel dauerte. Auch das kann man durch ein professionelles Training ohne lange Pausen verbessern. Ein starker Fanblock unterstützte unseren Sechser.

Es kämpften Yogi, Hannes B., Dirk, Sven, Michael, Martin, Specky und Buddel


07.11.16 Pktsp. Mix Post Telekom 2 vs. VSG 90 I
0 : 3 / 47 : 75

Ein in Bestbesetzung antretendes VSG 90 I - Mixed-Team erspielte einen souveränen Sieg gegen den SV Post Telekom 2 und ließ dem Gegner keine Chance.

Spaß auf dem Feld hatten Dirk, Martin, Yogi, Hannes B., Melli, Verena und Henry sowie Specky beim Anfeuern


07.11.16 Pktsp. Mix VSG 90 II vs. SCN Oldies
1 : 3 / 66 : 92

Nachdem die ersten beiden Sätze klar zu Gunsten der Gäste vom SCN gingen, gelang uns im 3. Satz ein Achtungserfolg mit einem deutlichen 25:17. Insgesamt leisteten wir uns zu viele Annahmefehler und auch die Angriffsquote ließ zu wünschen übrig. Zudem nutzen die SCN-Angreifer geschickt die sich bietenden Lücken.

Gina, Susi, Jule, Christian, Michael, Maik, Hannes W., Klaus B. und Flo waren im Einsatz, während Sven und Heiko als Schiedsrichter agierten.


25.10.16 Volkssportrunde 6. (letzter) Spieltag in Altentreptow

Vor diesem Spieltag war noch die Rede davon, um einen Platz auf dem Podest zu kämpfen. Dafür hätten wir Siege in allen 3 Spielen benötigt. Gleich nach dem 1. Match gegen zugegeben stark aufspielende Jarmener konnten wir uns von diesem Ziel verabschieden. Ein total nervöser Beginn und erschreckende Fehler in allen Mannschaftsteilen ließen den Mut sinken. Im 2.Satz war nach einem 0:6-Rückstand kurzzeitig ein Aufbäumen erkennbar, der Satzgewinn von Jarmen jedoch nie in Gefahr. Ganz anders der Auftritt im Match gegen den Gewinner der Volkssportrunde Stavenhagen. Druckvolle Aufgaben, endlich Blockarbeit und Kampf um jeden Ball prägten das Spiel, das zwar verloren ging, was aber gegen ein Team mit fast nur Landesklassespielern keine Schande ist. Der abschließende Sieg gegen den TSC wurde als Pflichtaufgabe erfüllt, offenbarte zum Spielende eine Reihe von Konzentrationsfehlern.

Am Ball waren: Melli, Maike, Yogi, Henry, Dirk, Martin, Buddel und Christian
Endstand
1. Stavenhagen
2. VLV Altentreptow
3. VC Anklamer Greif
4. VSG 90
5. SpassAttack Greifswald
6. Blau-Weiß Jarmen
7. Mölln
8. TSC NB


17.10.16 Pktsp. Mix VSG 90 I vs. PSV 90
2 : 3 / 98 : 105
Innerhalb von 4 Tagen unterliegen wir erneut knapp 2:3, wobei wiederum im Tiebreak ein Leistungsabfall zu verzeichnen war.
Es spielten: Verena, Gina, Maike, Martin, Henry, Dirk, Specky und Buddel.


14.10.16 19:30 Uhr Pktsp. Mä VSG 90 vs. Talentlose
2 : 3 / 92 : 110

Wir starten in die Saison gegen den Vizemeister Talentlos mit 2 gewonnenen Sätzen und holen so den ersten Punkt. Nach jeweils 18:25 in Satz 1 und 2 erkämpfen wir aufgrund einer deutlichen Steigerung im 3. und 4. Satz den Tiebreak, in dem jedoch nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Sascha der Faden reißt. Ein Saisoneinstand, der Mut machen sollte!
Gespielt haben Jogy, Sven, Hannes B., Dirk, Specky, Sascha, Buddel, Michael und Martin.


11.10.16  Volkssportrunde 5. Spieltag in Altentreptow
Weiße Weste behalten - 2:0-Siege gegen Altentreptow und Mölln

Nach der schwachen Trainingsleistung vom Vortag reiste die Auswahl mit gemischten Gefühlen an, zeigte dann aber gegen den Tabellenführer Altentreptow einen ganz souveränen Aufritt, bei dem der Gegner Mitte des 2.Satzes nahezu widerstandslos agierte. Das war eine tolle Mannschaftsleistung! In der 2. Begegnung gegen aufopferungsvoll kämpfende Möllner kamen auch die Wechselspieler zum Einsatz. Dieses Team brauchte etwas Zeit, um zum Spielfluß zu finden und auch den zweiten Tagessieg zu sichern. Somit bleibt die Option, beim Finale am 25.10.16 noch auf dem Podest zu landen.

Es spielten: Yogi, Martin, Henry, Buddel, Christian, Sascha, Sven, Melli und Peter.


27.09.16 Volkssportrunde 4. Spieltag in Altentreptow
Sieg und Niederlage
SpassAttack - VSG 90  0 : 2
VSG 90 - Anklam  1 : 2

Die Volkssportler waren: Yogi, Sven, Martin, Specky, Christian, Dirk, Henry und Maik
Die bis dato vor uns liegenden SpassAttacker konnten wir Dank eines 2:0 im direkten Vergleich von Tabellenplatz 4 verdrängen, wobei das Spiel im 2. Satz nach der Verletzung von Henry zu kippen drohte, wir aber wieder unseren Rhythmus fanden. Gegen sehr wirkungsvolle Diagonalangriffe der Anklamer hatten wir im 1.Satz des 2. Spiels keine Chance. Die Umstellung des Spielsystems tat ihr übriges. Mit einer deutlichen Steigerung erkämpften wir dann jedoch den 28:26-Erfolg in Satz 2. Der Tiebreak verlief bis zum Seitenwechsel bei 7:8 ausgeglichen, zu viele einfache Fehler auf unserer Seite machten es den Anklamern schließlich relativ leicht.


26.09.16 Punktspiel Mixed VSG90 II - VSG 90 I
1 : 3 / 68 : 88

Irgendwie schon ein historischer Moment dieser 26.September 2016, an dem erstmals 2 Mixed-Teams unseres kleinen Vereins in die Stadtliga-Punktspielsaison starten und dann gleich am 1. Spieltag aufeinander treffen. 20 Sportfreunde waren bei bester Laune im Einsatz und es zeigte sich im 2.Satz, daß in der 2. Mannschaft durchaus Potenzial steckt, als diese mit Aufgabenserien Team 1 mit 25:13 abfertigte.



24.09.16 Pädagogik-Turnier in Neubrandenburg

Eine Woche nach Anklam wieder zum Abschluß das kleine Finale und wieder "nur" Platz 4, wobei ein nicht eingespieltes VSG-Team mit Gastspielerin Peggy am Start war.

Endergebnis
1. SV Post Telekom
2. Talentlose
3. SSV Pädagogik NB
4. VSG 90
5. TSV 1814 Friedland
6. Tutow
7. WSG Ost
8. Post


17.09.16  3.Radi-Druck-Pokal in Anklam

In der Erinnerung bleibt eine Mannschaftsleistung auf hohem Niveau mit einem leidenschaftlich geführten Fight um Platz 3, in dem wir uns knapp geschlagen geben mußten.
Es spielten: Sven, Martin, Dirk, Hannes B., Specky, Melli, Thomas und Henry.




heute waren schon 9 Besucher (69 Hits) hier!